Wie ist die Rechtslage zu Konsum und Besitz von Cannabis?

In Deutschland ist Anbau, Herstellung, Erwerb, Besitz, Ein- und Ausfuhr und Verkauf von Cannabis strafbar nach § 29 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG). Der Konsum ist durch das Verbot des Besitzes somit indirekt strafbar, da das Halten eines Joints bereits als „Sachherrschaft“ interpretiert werden kann. Unter Umständen kann Cannabis für medizinische Zwecke benutzt werden, z.B. für die Behandlung von Multipler Sklerose. Dabei kann unter strengen Voraussetzungen beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte eine Ausnahmeerlaubnis zum Erwerb des so genannten „Medizinalhanf‘ beantragt werden. Bisher ist die Rechtslage zur medizinischen Verwendung jedoch noch heftig umstritten.