Stoffgebundene Süchte

Video-Vortrag

Sucht und süchtiges Verhalten werden in unserer Gesellschaft häufig erklärt mit der Wirkung eines bestimmten Stoffes – zum Beispiel, dass eine Droge „abhängig macht“, das Verhalten „am Alkohol liegt“ o.Ä. Warum gibt es dann Süchte, die sich nicht mit der Wirkung eines Stoffes erklären lassen? Warum wirkt das Verhalten solcher Personen dennoch oft wie „von außen gesteuert“, als würde ihr Gehirn unter der Wirkung eines Mittels stehen?

Im Rahmen des Aktionstags Suchtberatung am Donnerstag, 10. November 2022 um 18:00 Uhr informiert Frau Birgit Gabriel (Psych. Psychotherapeutin) in einem Video-Vortrag über das Thema „Stoffgebundene Süchte – Kaufen, Essen, Chatten, Beziehungen … “

In diesem Vortrag soll aufgezeigt werden, was eine Sucht grundsätzlich ausmacht, wie sie entsteht und warum dies auch ohne eine „von außen“ zugeführte Substanz möglich ist. Schwerpunktmäßig werden dabei diejenigen Entstehungsfaktoren betrachtet, die spe­ziell bei Mädchen und Frauen eine besondere Rolle spielen, sowie diejenigen Arten von nicht stoffgebundener Sucht, von denen (deshalb) Mädchen und Frauen häufiger betroffen sind als Jungen und Männer.

Anmeldung per E-Mail an: info@fsg-sh.de
Anmeldeschluss: Mittwoch, 09 November 2022, 12:00 Uhr
Eingeladen sind alle am Thema interessierten Frauen.
Der Vortrag ist kostenfrei, wir freuen uns über Ihre Spende!
Evangelische Bank e.V. ◦ IBAN: DE71 5206 0410 0006 4337 07 ◦ BIC: GENODEF1EK1