Angststörungen bei Frauen

Video-Vortrag

Am Mittwoch, 27. April 2022 findet um 18:00 Uhr ein Video-Vortrag zum Thema „Angststörungen bei Frauen: Ursachen, Symptome, Therapiemöglichkeiten“ statt.

Ängste gehören zum Leben, wie Gefühle überhaupt. Sie treten in den unterschiedlichsten Situationen und Zusammenhängen auf, weisen auf drohende Gefahren hin und haben damit eine wichtige Schutzfunktion für den Menschen. Kritisch wird es, wenn aus normalen Ängsten Angststörungen werden und diese das Leben der Betroffenen stark beeinträchtigen.

Neben den Depressionen gehören Angststörungen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. 21,3 % aller Frauen in Deutschland erkranken daran, das ist doppelt so häufig wie bei Männern. Die Erkrankung wird oftmals erst nach Jahren als Angststörung erkannt, da betroffene Frauen in der Allgemeinarztpraxis oft körperliche Symptome wie etwa Schwindel, Herzrasen, Zittern, verminderte Belastbarkeit oder auch Magen-, Darmbeschwerden beklagen, ohne die Angst zu benennen.

Unsere Referentin Dagmar Vogt (Psych. Psychotherapeutin, Traumatherapeutin) informiert über die Ursachen, die Einteilung in verschiedene Formen von Angststörungen sowie ihre Therapiemöglichkeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung per E-Mail info@fsg-sh.de

Anmeldschluss: Dienstag, 26. April 2022 12:00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei; um eine Spende wird gebeten.